Heidenstein

Heidenstein

Австрия. Лингвострановедческий словарь. . 2003.

Игры ⚽ Нужна курсовая?

Смотреть что такое "Heidenstein" в других словарях:

  • Heidenstein — ist ein Heidenstein (Lochstein) in Baden Württemberg der deutsche Ortsname von Kámen u Děčína in Tschechien deutscher Name für Skierbieszów, Polen und ist der Name von folgenden Personen Reinhold Heidenstein (* um 1553; † 1620), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Heidenstein — Heidenstein, Reinh., geb. zu Olesko in Belcz; polnischer Historiker des 16. u. 17. Jahrb.; er schr.: Bellum moscoviticum, quod Stephanus rex Poloniae gessit, Bas. 1588 (deutsch 1590; steht auch in den Autores rerum moscovit.); Cancellarius… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heidenstein — Heidenstein,   volkstümliche Bezeichnung für vorgeschichtlichen Steinsetzungen verschiedener Art. Verwandte Begriffe mit ähnlichem Bedeutungsinhalt sind Hinkelstein und Hünenstein (Hunnenstein) …   Universal-Lexikon

  • Heidenstein (Lochstein) — Heidenstein Niederschwörstadt Seelenloch Der Heidenstein is …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhold Heidenstein — (* um 1553 in Königsberg, Preußen; † 24. Dezember 1620 in Sullenschin, Königliches Preußen) war ein preußischer Diplomat, Jurist und 1583–1611 Chronist im Dienste des Herzöglichen Preußens als Agent (Beauftragter) bei der polnischen Krone.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dolmen im Jura — Heidenstein Niederschwörstadt Seelenloch Die Dolmen im Jura werden nach französischer Nomenklatur als Typ Schwörstadt bezeichnet. Sie sind in der Schweiz die lokalen Nachfolger der Steinki …   Deutsch Wikipedia

  • Dolmen vom Typ Schwörstadt — Heidenstein Niederschwörstadt Seelenloch Die Dolm …   Deutsch Wikipedia

  • Гейденштейн Рейнгольд — (Heidenstein) польский историк XVI века, род. около 1556 г. в Пруссии, где отец его владел селом Солец близ Данцига (отсюда прозвание Г. Solecius); † в 1620 г. Г. учился в Германии, Франции и Италии, был секретарем Стефана Батория, потом… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Kámen u Děčína — Kámen …   Deutsch Wikipedia

  • Schwörstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Horst Koehler — Horst Köhler Horst Köhler (* 22. Februar 1943 in Heidenstein, Generalgouvernement, heute Skierbieszów, Polen) ist seit dem 1. Juli 2004 Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Er war bis zum 4. März 2004 Geschäftsführender Direktor des …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»